Arena Klosters

Die Arena Klosters zeichnet sich als multifunktionale Eventlocation mitten in den Alpen aus. Wir haben uns höchste Flexibilität zum Ziel gesetzt. Nur so können wir erfolgreich Konzerte, Tagungen, Versammlungen, Sport-Events, Feste und Partys veranstalten, die ganz auf Ihre Ideen abgestimmt sind. 

Dank der zentralen Lage in Klosters Platz können alle Gäste in Gehdistanz zur Arena übernachten. Freizeitangebote und Restaurants befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Fakten

  • Kapazität total:  3’500 Personen
  • 2 Lichtdurchflutete Hallen mit einem Foyer
  • Insgesamt 2’150 m2
  • Raum-Kapazitäten bis 1'800 Personen
  • Modulare Einrichtung: Hallen können nach Wunsch eingerichtet werden
  • Bühne bis 150m2
  • Panels zur Anpassung der Akustik
  • Vollständig rollstuhlgängig

Die Übersichtspläne der Arena Klosters finden Sie im Download Center.

Geschichte Arena Klosters

1996
Die im Zentrum von Klosters gelegene Arena wurde am 14. Dezember 1996 als polysportive Sportanlage inklusive eines Restaurants eröffnet und ist im Besitz der Gemeinde Klosters-Serneus. Im Winter umfassen die Anlagen zwei Kunsteisbahnen für die Eissportarten sowie 4 Rinks für Curling und Eisstockschiessen. Im Sommer ein Freibad, einen Fussballplatz sowie Tennisplätze.

2010
Eine am 24. Juni 2010 eingereichte Motion, die am 20. September 2010 vom Gemeinderat für erheblich erklärt wurde, löst die Planungsarbeiten für einen Erweiterung der Arena Klosters aus. Hauptargumente der Motion waren:

  • Erweiterung des Sportzentrums für touristisch relevante Events zur Generierung von Logiernächten in Klosters. 
  • Bereitstellung von dringend benötigten Indoor-Infrastrukturen.
  • Optimierung und Professionalisierung des bestehenden Betriebes.
  • Nutzung des Gemeindebodens und der bereits vorhandenen Infrastruktur (Energieverbund).
  • Die grosse Tennistradition von Klosters stärken und als Ganzjahressportart etablieren.

2014
Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Klosters-Serneus haben am 30. November 2014 mit überwältigendem Mehr dem Kredit zur Erweiterung des Sportzentrums mit einer Event- und Sporthalle zugestimmt. Die Bausumme beträgt total 13 Mio. Franken.

2015
Nach der Zustimmung des Stimmvolkes erfolgte die Submissionsplanung, sodass am 7. August 2015 die Ausführung der Bauarbeiten geplant werden konnte. Die Projekt Architekten Albertin Partner GmbH aus Haldenstein, die ausführenden Architekten Ritter Schumacher AG, Chur sowie die Generalunternehmung der Ralbau AG, Chur sind für die Realisierung verantwortlich. Der Spatenstich erfolgt am 5. Oktober 2015.

2016
Trotz engem Terminplan kann der Neubau am 2. Dezember 2016 termingerecht übergeben werden. Mit der Erweiterung der Arena Klosters um zwei ganzjährige Sport- und Eventhallen erfolgte ein bedeutender Ausbau der Sport und Event Infrastruktur der Destination.

Die Arena 1 und Arena 2 sowie das Foyer eignen sich für vielfältige Anlässe. Durch ihre gute Indoor Infrastruktur können nun wetterunabhängig alle gewünschten Veranstaltungen im Bereich Kultur, Sport und Unterhaltung stattfinden.